Referenzen & Gästebuch

Da ich immer wieder gefragt werde, wie die Frauen, die bei mir einen Geburtsvorbereitungskurs gemacht haben, die Geburt ihres Kindes erleben, habe ich hier ein paar aktuelle Erfahrungsberichte gesammelt:
_________________________

„Im Mai habe ich den Hypnosekurs bei Lisi gemacht und inzwischen ist unser Sohn da. Er kam nach nur wenigen Stunden Wehen komplikationslos zur Welt. Dabei habe ich die Buchstabenatmung genutzt und auch mein Mann hat einige von Lisis Tipps anwenden können; u.a. den Finger auf der Stirn. Beides hat uns wunderbar geholfen und ich denke schon jetzt gerne an die Geburt zurück. (…) Danke an Lisi nochmal für den tollen Kurs, die wunderbaren Tipps und ihre tolle Art! Ich bin entspannt in und durch die Geburt gegangen und bin sehr froh, den Kurs bei Lisi gemacht zu haben!“ F.H.
_______________________

„Ich habe im Januar den Hypnosegeburtsvorbereitungs-kurs bei Lisi gemacht. Mittlerweile habe ich meinen Sohn bekommen. Meine Hebamme war völlig begeistert von der schönen und entspannten Geburt.“ A.T.
_______________________

„Als die ersten Wehen kamen, sind wir ins Krankenhaus gefahren, dort habe an Lisis „Lautsprecherregler“ gedacht und mich dadurch richtig tief entspannt. Wir konnten sogar nochmal nachhause fahren. Erst als die Wehen stärker wurden, sind wie erneut hingefahren.  Nach 1.5 Stunden war dann mein Sohn geboren. Was ich spannend fand, war, dass ich die Presswehen nicht als schmerzhaft empfunden habe, sondern nur als befreiende Kraft. (…) Ich hatte eine absolute Traumgeburt. Ganz natürlich und entspannt ohne jegliche Schmerzmittel.“  B.T.
_______________________

„Ich hatte eine absolute Traumgeburt. Ganz natürlich und entspannt ohne jegliche Schmerzmittel.  Ich denke, Lisi und der bei ihr absolvierte Kurs haben definitiv dazu beigetragen. Vielen Dank dafür!“ C.R.
_______________________

„Ich hatte bisher nur in Filmen oder Serien von Hypnose gehört und hatte daher eher ein bisschen Angst davor, da ich mir den Kontrollverlust beängstigend vorstellte. Schon die erste Sitzung bewies mir das Gegenteil. A.K.
_______________________

„Ich geriet in eine Tiefenentspannung und merkte, dass ich nicht mehr wirklich bewusst auf alles reagierte oder antwortete. Vielmehr flossen Gedanken und Gefühle aus mir heraus. Ich konnte mich jedoch hinterher an alles erinnern und hatte alles wahrgenommen aus dieser Zeit. Lisi nahm mich mit auf eine Reise in mein Unterbewusstsein und spürte Gefühle wie Angst, Zweifel und Ungeduld auf sowie Vorfreude und Selbstvertrauen. Ich fand es bei den Sitzungen besonders hilfreich, diesen oft diffusen Gefühlen eine Form oder Farbe zu geben, und sie dadurch greifbar zu machen. Dadurch gelang es mir, gerade negative Gefühle kleiner werden zu lassen und positive, bestärkende Gefühle in den Vordergrund zu holen. Ich fühlte mich meinen Gefühlen nicht mehr so machtlos ausgeliefert. Die unter der Hypnose entstandenen Bilder haben mir im Alltag sehr geholfen und mein Selbstvertrauen gestärkt.“ M.P.
_________________________

 „Ich lernte Lisi erst am Tag der Geburt unseres Sohnes kennen. Die Stärke
und Intensität der Wehen verunsicherte mich. Wie sollte ich die
Schmerzen wegatmen? Wie in den Wehenpausen entspannen?
Wusste ich doch
die nächste Wehe stand schon wieder kurz bevor.
Daraufhin erklärte mir
Lisi eine Entspannungsmethode, bei der ich mir einen schönen Ort vorstellen sollte und unterstützte mich bei der richtigen Atmung.
Außerdem zeigte sie meinem Mann einen Punkt auf meiner Stirn, den er während der Wehen drückte. Diese beiden Methoden ermöglichten mir schließlich eine Geburt ohne den Einsatz von Schmerzmittel. Durch die Hypnose konnte ich innerlich einen Schritt zurücktreten und es gelang mir tatsächlich die Wehenpausen zur Entspannung zu nutzen und wieder Kräfte zu sammeln. Nachdem ich anfangs noch verunsichert war, habe ich mich im Laufe der Geburt immer sicherer gefühlt. Auch die Schmerzen habe ich nicht mehr so intensiv wahrgenommen.
Ich erinnere mich gerne an die
Geburt zurück und bin sehr froh darüber, dass Lisi mich begleitet hat. Vielen Dank für die tolle Unterstützung!“ I.R.
 _________________________
„Ich habe bei Lisi vergangenes Jahr an einem Kurs teilgenommen- während der Gruppensitzungen und dem Üben zu Hause habe ich recht schnell gemerkt, dass es sich bei der Hypnose um ein wunderbares Hilfsmittel handelt. Auf Grund einer sehr ausgeprägten Angststörung habe ich noch Einzelsitzungen mit Lisi vereinbart. In denen konnten wir nochmal ganz individuell die Ängste bearbeiten sowie die Technik vertiefen, auch gemeinsam mit dem Partner. Mit der Unterstützung von Lisi, den tollen Atemübungen und der Hypnose habe ich das für mich nahezu undenkbare geschafft: Ich kann auf ein positives, selbstbestimmtes Geburtserlebnis zurückblicken und konnte währenddessen in der Tiefenentspannung bleiben.

Auch in anderen Bereichen des Lebens hat mir das Erlernte nun schon weitergeholfen und bei der Vorbereitung für Kind Nummer 2 werde ich auch wieder aufdie Hypnose zurückgreifen. Vielen lieben Dank, Lisi!“  M.K.

—————————————

„Ich wollte Dir Danke sagen für das was Du mir und uns in Deinem Kurs mit auf den Weg gegeben hast.
Nach unseren 4 Abenden hatte ich keine Angst mehr vor der Geburt, im Gegenteil: ich war neugierig, aufgeregt und wollte dieses Wunder unbedingt erleben.
Du hast so eine schöne Art das Magische was da eigentlich passiert, zurück in die Köpfe zu holen und damit die ganzen Ängste und Schauermärchen zu vertreiben.
Ich hatte mir fest vorgenommen das Köpfchen, das sich wie ein kleiner Maulwurf anfühlt, anzufassen. Aber es kam ein bisschen anders.
Unser Baby hat sich nicht gedreht und nach zwei Versuchen der äußeren Wendung wurde uns im UKE ein Kaiserschnitt empfohlen.
Die Kopfform war wohl nicht ideal für eine Geburt in Beckenendlage.“ M.H.

—————————————

„Ich wollte mich schon längst bei dir melden, um dir zu berichten, was für eine fantastische Geburt ich am 21.9. im UKE erlebt habe. Bis 7 cm war ich so tiefenentspannt, dass wir trotz 2 minütiger Wehen noch einen Tee im Café auf dem Gelände trinken konnten, zwischendurch immer Buchstabenatmung. Ich war nur 1.5 Std.im Kreissaal und habe meinem Wunsch entsprechend in den letzten 30 Minuten noch in die Wanne gewechselt, wo der kleine Louis dann ganz flott auf die Welt gekommen ist. Es war so toll! Bis auf die letzten Presswehen konnte ich alles gut aushalten und habe mich Dank intensiver Vorbereitung und täglichem Üben tatsächlich so ziemlich um Knopfdruck entspannen können. So habe ich 5 Minuten nach der Geburt geäußert, „das kann ich nochmal machen“.
Vielen Dank für diesen hilfreichen Kurs & deine einmalige Motivtion – mit deinen Worten im Ohr habe ich mich wirklich wohl gefühlt in meiner Haut!“ S.W.

—————————————

„Seit dem 16.12. genießen wir das Glück, einen gesunden Sohn in unseren Armen zu halten. Die Teilnahme an deinem Kurs und das regelmäßige Üben haben uns sehr dabei geholfen, dass wir uns immer noch gerne an die schöne und relativ kurze Geburt erinnern. Deine Tipps haben mir für den Tag der Geburt wahnsinnig viel Selbstvertrauen gegeben. Obwohl es meine erste Geburt war, hatte ich die Ruhe, lange tun Hause zu bleiben und es mir mit meinem Freund gemütlich zu machen. So war der Muttermund auch zum Erstaunen der Hebamme bereits bei 3 cm, als wir im Krankenhaus ankamen. Nach weiteren 5 Stunden im Wehenzimmer war der Muttermund komplett geöffnet und es ging in denn Kreißsaal. Bis dahin habe ich mich zwischen jeder Welle an meinen Lieblingsort „gebeamt“, war sehr entspannt und habe die ABC-Atmung durchgezogen. Im Kreißsaal waren wir dann schlussendlich nur eine halbe Stunde und unser Sohn war da. Ohne PDA und so, wie wir es uns gewünscht haben. Ich gebe zu, die letzten Wellen fiel mir das Durchhalten der ruhigen Atmung schwerer 🙂 Aber ich konnte jeden Moment der Geburt bewusst erleben, kontrollieren und zum Glück hat der Kleine super mitgeholfen… ich danke dir für die tolle Unterstützung, denn ich habe mich sehr auf die Geburt gefreut und der Kurs hat mich darin bestärkt. Und im Nachhinein kann ich sagen: zu Recht, dieses Glück erlebt zu haben macht mich dankbar und stolz!“ A.M.

—————————————

„Das war ein ganz inspirierender Kurs bei dir und ich übe jeden Tag mit Hingabe, weil du mir die Vision einer natürlichen und sanften Geburt gegeben hast. Vielen Dank für so viele schöne Berichte und Tipps. Mein Mann und ich sind begeistert in Vorbereitung.“  S.M.

—————————————

„Endlich war es nun soweit und unser kleiner Prinz hat das Licht der Welt erblickt.
Wir möchten uns ganz herzlich bei dir für die tolle Geburtsvorbereitung bedanken.
Auch wenn ich nicht in die totale Hypnose gekommen bin, so sind mir immer wieder viele Phrasen deiner MP3 durch den Kopf geschossen, die mich motiviert und besänftigt haben.
Lars konnte mich immer an die richtige Atmung erinnern und somit bestens unterstützen. Sogar eine Hebamme meinte „dass es einfach nur schön ist, uns zuzusehen, wie eingespielt wir sind“ …
Ein herzliches Danke nochmals und alles Liebe! V.L.

—————————————

„Dein Kurs war klasse! Du hast uns das Thema Geburt mit soviel Kraft und positiver Einstellung vermittelt, dass man nur motiviert sein kann sein Kind zu bekommen.
Ich hatte eine tolle natürliche Geburt. Deine Anleitung zur Hypnose hat mir, trotz geplatzter Fruchtblase, noch einige entspannte Stunden zu Hause beschehrt und auch im Kreißsaal die nötige Energie und Entspannung geschenkt.
Danke.“ A.T.

—————————————

„Hallo Lisi,  die Geburt unserer zweiten Tochter musste eingeleitet werden, weil die Blase angerissen war. Leider waren wir erst in der 36. Schwangerschaftswoche, weshalb ich mit der ganzen Situation ein wenig überfordert war und beinahe in Panik ausgebrochen bin. Es war noch zu früh für mich. Doch durch deinen Kurs konnte ich mich schnell auf die bevorstehende Situation einstellen. Ich habe deine MP3 Datei während der Einleitungsphase und unter der Geburt gehört. Die Wehen habe ich mit der Buchstabenatmung veratmet, und als nicht ansatzweise so schmerzhaft empfunden, wie die Wehen bei der Geburt meiner ersten Tochter. Auch mein Mann hat gesagt, dass ich sehr entspannt und die ganze Zeit bei mir war. Ich selber habe die Geburt als schön und intensiv empfunden. Ich kann mich an jedes Detail erinnern und freue mich sehr darüber. Vielen Dank für die tolle Vorbereitung!“ Y.L.

—————————————

„Liebe Lisi, ich bin sehr dankbar, dass ich den Kurs machen konnte. Ich war vor der Geburt meines zweiten Kindes pessimistisch was die Geburt an sich und das Wochenbett anging, habe aber jetzt eine gegenteilige Erfahrung gemacht. Die Geburt hat 4,5 Stunden gedauert und musste nicht medikamentös eingeleitet werden. Ich brauchte keine Schmerzmittel und habe – bis auf die Presswehen- auch keine Schmerzen gespürt unter der Geburt. Die ganzen hilfreichen Tipps und Übungen haben sehr geholfen, so dass ich völlig entspannt und gut gelaunt unter der Geburt war. Auch gestaltet sich das Wochenbett viel unkomplizierter als letztes Mal und der Baby Blues war bereits nach ein paar Stunden verflogen. Die positive Grundhaltung die du uns vermittelt hast, hat mir wesentlich geholfen um eine schöne Geburtstag und einen guten Start mit Kind ins Familienleben zu haben. Das war die zweite Geburt und ich bin dankbar für diese tolle Erfahrungen!“ D.G.

—————————————

Hier ist Platz für Deinen Beitrag:

Ich würde mich freuen, wenn du die Kommentarfunktion unten nutzen würdest, um kurz zu beschreiben, ob und wie dir die in meinem Kurs oder Einzeltraining erlernten Atem- und Selbsthypnosetechniken bei der Geburt deines Kindes geholfen haben.
Die Beiträge werden selbstverständlich ohne Nennung des ganzen Namens veröffentlicht. Vielen Dank. Ich freue mich auf zahlreiche Berichte.

Lisi Sobotta

Bitte beachten: Aus Gründen der Spam-Vermeidung wird dein Beitrag nicht direkt veröffentlicht, sondern muss von mir freigeschaltet werden. Das kann bis zu 3-4 Tagen dauern.

60 Gedanken zu „Referenzen & Gästebuch“

  1. Die Zeit rund um die Geburt meines Sohnes war sehr schwierig. In der Folge hatte ich mit immer wiederkehrenden Angstzuständen zu tun. In nur einer Sitzung hat Lisi mir auf wunderbar sanfte und einfühlsame Weise geholfen, diese unschönen Erlebnisse loszulassen, sodass es mir inzwischen schon viel besser geht. Ich bin so dankbar!

  2. Unter anderem mit Hilfe von hilfreichen Tipps aus Lisi‘s Kurs haben wir eine wunderschöne, unkomplizierte Erstgeburt in den eigenen vier Wänden erleben dürfen. Ich habe 5,5 Stunden geatmet, Mantren gesungen und bin für die letzte Stunde in einen Pool, wo unsere Tochter dann auch auf die Welt kam. Keine Schmerzen, keine Schreie- einfach schön! Bis auf eine leichte Schürfwunde keinerlei Geburtsverletzung. Unsere Tochter wog bei der Geburt 3760g und ich bin eine kleine Frau – mir scheinen all diese Daten insbesondere im Nachhinein irrelevant zu sein. Die Atmung und das „bei sich“ bleiben waren die gelingenden Faktoren für eine schöne Geburt. Die Erfahrung war einfach magisch 🙂

    Danke Lisi für die hilfreichen Tipps!

  3. Ich habe im Juli einen Hypnosekurs bei Lisi besucht und danach regelmäßig die Hypnose „geübt“. Am 15.9. kam dann meine Tochter 6,5 Stunden nach einem Blasensprung komplett ohne Schmerzmittel und ohne Geburtsverletzungen hebammengeleitet auf die Welt. Durch den Kurs konnte ich nach dem Blasensprung zu Hause Ruhe bewahren und nicht sofort ins Krankenhaus stürmen. Als ich dann im Krankenhaus war, waren die ersten 4 cm bereits zu Hause geschafft. Die Pausen zwischen den Wellen konnte ich, obwohl sie kurz waren immer nutzen, um kurz in die „Trance“ zu verfallen und so neue Kräfte zu sammeln. Auch mein Freund hat sich mit den Tips viel sicherer gefühlt und es war eine sehr entspannte und schöne Geburt!

    Danke Lisi!

  4. Bevor ich bei Lisi den Geburtsvorbereitenden Hypnose Kurs gemacht habe, hatte ich Angst. Angst vor der Geburt, Angst vor den Schmerzen, Angst vor der Dauer der Geburt und Angst vor Verletzungen. Wie soll ein Baby bloß aus meinem Körper rauskommen? Das soll passen?
    Während ich die Hypnose vor der Geburt immer fleißig wiederholt habe, haben sich die Ängste nach & nach gelegt und ich spürte eine immer größer werdende Freude auf die Geburt.

    Nun ist meine Tochter auf der Welt! Und ich kann mit Stolz sagen, dass ich dank Lisi und Ihres wohltuenden Kurses eine wunderschöne Geburt hatte, die alle meine Erwartungen übertroffen hat! Insgesamt hat es von Blasensprung bis zur Geburt nur 2,5 Std. gedauert. Ich brauchte kein Schmerzmittel und war von Beginn an in Lisi‘s Hypnose. Immer wieder hat mich Ihre Stimme an meine Wohlfühlorte gebracht und mich an die Entspannung erinnert.
    Heute noch denke ich mit Freude und Glückseligkeit an die Geburt meiner Tochter und habe dabei Freudentränen in den Augen!
    Danke Lisi für dieses wunderschöne Geschenk!

  5. Ich hatte eine wahre Traumgeburt und bin mir sicher, dass Lisis Kurs einen großen Teil daran hatten. Die Hypnosetechniken konnte ich hervorragend anwenden.
    Ich habe der Hebamme im Krankenhaus einen zweiseitigen Geburtsplan in die Hand gedrückt, mit Dingen die ich unter der Geburt nicht möchte. Lisi hat mir hierfür die Augen geöffnet. Dafür bin ich dankbar, denn so konnte ich eine Geburt ganz ohne Medikamente erleben. Insgesamt waren wir nur kurz im Krankenhaus. Ich habe viel der „Arbeit“ Zuhause erledigt. Nach einer Nacht im Krankenhaus sind wir dann auch schon wieder nach Hause gegangen.
    Die Geburt war für mich und meinen Freund eine wahnsinnig tolle Erfahrung. Ohne Angst und mit ganz viel Selbstvertrauen.
    Unser Sohn ist nun schon 15 Wochen, kerngesund und einfach nur toll.

  6. Lisi hat mir im Vorfeld der Geburt meines zweiten Kindes sehr dabei geholfen, die Wehen/Wellen gut zu verarbeiten: Unter der Geburt konnte ich immer wieder auf die Pausen zwischen den Wehen „hinatmen“, was die Wehen selbst sehr viel erträglicher gemacht hatte! (Die meisten jedenfalls. Eine vollständig schmerzfreie Geburt gibt es nicht 🙂 Auch dies zu akzeptieren ist eine nicht unwichtige Erkenntnis für alle werdenden Mütter.)

    Vielen Dank für Deine Hilfe!

  7. Ich kann den Kurs nur weiterempfehlen! Durch die Selbsthypnose konnte ich 11 Stunden Wehen und Geburt schmerzarm und völlig angstfrei überstehen. ( habe permanent Kopfhörer mit den Affirmationen auf gehabt) habe kaum Medikamente gebraucht und bin ohne Geburtsverletzungen oder Komplikationen selbstständig aus dem Kreißsaal gegangen. Das kannte ich vorher ganz anders. Und es war aus medizinischen Gründen eine Risikogeburt.Habe den Kurs 2 Monate vor Geburt gemacht und dann 6 Wochen lang jeden zweiten Abend 30 min. geübt. Auch die Wochen vor der Geburt haben die Traumreisen beim Ruhigbleiben geholfen.

  8. Lisi hat mir mit ihrem Kurs und der Geburtsvorbereitungshypnose nach meiner ersten, sehr schweren Geburt, geholfen, das Vertrauen in meinen Körper zurück zu gewinnen. Dieses Vertrauen und die Atemtechnik haben bei meiner zweiten, auch langen und sehr intensiven Geburt, einen riesigen Unterschied gemacht. Ich bin dir unendlich dankbar dafür, liebe Lisi!

  9. Ich habe im April den Hypnosegeburtskurs bei Lisi zum zweiten Mal besucht. Dieses Mal online.
    Bei beiden Geburten haben mir die Techniken geholfen eine komplikationslose Geburt ohne Schmerzmittel zu erleben. Es war harte Arbeit wie erwartet, aber zwei absolut positive Erlebnisse, die mich als Person und Mutter stark gemacht haben.
    Ich kann den Kurs nur empfehlen. Lieben Dank Lisi

  10. Ich habe den Kurs im März bei Lisi besucht. Wegen Corona hat der letzte Termin (der Partnerabend) per Videochat stattgefunden. Das hat super geklappt und war mal eine ganz andere Erfahrung.
    Liebe Lisi, ich bin so froh, dass ich den Kurs bei dir absolvieren konnte. Ich war unendlich dankbar dafür, mal eine andere Sichtweise auf die Geburt zu bekommen und mich positiv darauf einstimmen zu können. Neben der täglichen Hypnoseübung habe ich die letzten Wochen vor der Geburt auf Zucker und Weizen verzichtet und bin zu Akupunktur gegangen. Als am 27.05 früh morgens die Wehen begannen, waren wir ganz aufgeregt und voller Vorfreude. Ich bin im Krankenhaus mit 1,5cm geöffnetem Muttermund angekommen und nur 5 Stunden später kam mein kleiner Sohn ganz entspannt (trotz Nabelschnurknoten) und ohne jegliche Schmerzmittel zur Welt. Ich bin so wahnsinnig stolz, eine so schöne Geburt gehabt zu haben.
    Vielen Dank! Anja

  11. Nachdem meine erste Geburt im. Krankenhaus mit Komplikationen und für mich eher beängstigend war, wollte ich es beim 2. Kind anders erleben. Weniger Angst und mehr auf meine Bedürfnisse abgestimmt. So kam ich zu Lisis Kurs. Es hat mir sehr gut gefallen wie positiv und natürlich Lisi die Geburt darstellen konnte und wie sie auf die vielen verschiedenen Möglichkeiten bei der Geburt eingeht. Ich konnte trotz Corona Verwirrung und Hebammenmangel eine schnelle und unkomplizierte Geburt erleben und habe nach wenigen intensiven Stunden meine kleine Tochter in der Wanne emtbunden.
    Wenn auch nicht schmerzfrei, war ich doch selbstbestimmt und angstfrei. Danke dafür!

  12. Liebe Lisi, auch wenn die Geburt meines Sohnes im Februar anders verlief, als geplant (3 Tage Einleitung, kaum geschlafen, dann 28h Wehen mit Wehensturm und PDA) war ich soso dankbar für Deinen Kurs, die vielen Tips und insbesondere der Gedanke, dass jede Wehe nur ca. 1 Min dauert und man sich zwischen den Wehen an einen schönen Ort zurückziehen kann, um Kraft zu tanken, haben mich im Vorfeld sehr beruhigt und absolut ohne Angst in die Geburt gehen lassen. Leider konnte ich das Gelernte nur bis zum Wehensturm anwenden, danach hat es mich mit den Wehen ohne Pause einfach umgehauen. Aber immerhin habe ich es sicherlich auch Dank des Kurses geschafft, noch weitere 5h bis zur PDA durchzuhalten.
    Auch mein Mann hat sehr von dem Partnerabend profitiert.
    Lisi ist die Hebamme, die sich jede Frau insgeheim an die Seite wünscht und auch den Kurs kann ich nur empfehlen (und habe das auch schon mehrfach getan).
    Vielen Dank für alles!

  13. Liebe Lisi,

    ganz lieben Dank, sowohl für die Vorbereitung auf die Geburt in deinem Kurs, sowie die sehr einfühlsame und umfassende Betreuung im Wochenbett. Ganz besonders hat uns auch dein Besuch vor Ort im Krankenhaus den Rücken gestärkt, dafür sind wir dir sehr dankbar. Beim nächsten Kind hätten wir dich sehr gern wieder an unserer Seite, das sagt wohl schon alles. Vielen, vielen Dank und liebe Grüße Katharina

  14. Liebe Lisi,
    dein Hypnosekurs war so eine wertvolle Vorbereitung für die Geburt und auch die Zeit danach. Vielen lieben Dank für deine Motivation und so überaus positive Energie. Das springt einfach über.
    Das Vorstellen meines Ortes nutze ich immer wieder, wenn ich Schmerzen habe und Entspannung gut tun würde (z.B. zu Beginn des Stillens).
    Während der Geburt, die so schnell verlief, blieben Playlist und Affirmationen in der Tasche. In den anfänglichen Wehenphasen war das Vorstellen meines Ortes eine riesige Unterstützung.

  15. Ich habe bei Lisi einen Hypnose-Kurs zur Geburtsvorbereitung belegt, der mir sehr geholfen hat, meine Idee der Hausgeburt mit viel Entspannung und Vorfreude zu verfolgen. Doch eine Kleinigkeit wollte sich einfach nicht einstellen: Mein Baby blieb beharrlich seit der 25. Woche in Beckenendlage sitzen. Ich entschloss mich, eine 1:1-Hypnose-Session bei Lisi zu buchen, die extrem wertvoll war und mein Baby sehr motiviere, sich noch während der Sitzung drehen zu wollen. Leider am Ende trotzdem ohne Erfolg – irgendwie schaffte es die Kleine nicht ganz rum. Auf Rat von Lisi und meiner Hausgeburts-Hebamme meldete ich mich im UKE zur äußeren Wendung an. Dort stellte man beim Ultraschall eine Gebärmutter-Anomalie, einen sogenannten Uterus bicornis, eine herzförmige Gebärmutter, bei mir fest. Noch dazu eine doppelte Nabelschnurumschlingung am Hals des Babys. Beides zusammen der Grund warum sich mein Baby nicht selbständig drehen konnte. Die behandelnde Ärztin im UKE bescheinigte der äußeren Wendung bei diesem „Hindernisparcours“ keine großen Chancen, war aber trotzdem gewillt, es ganz vorsichtig zu probieren. Lange fragte ich mich, ob ich der Behandlung zustimmen sollte. Denn von vielen anderen Seiten wurden Horror-Stories an mich heran getragen. Von großen Schmerzen bei der Wendung war die Rede, von der Gefahr des Notkaiserschnitts, auch dass mein Baby durch die Nabelschnurumschlingung in Gefahr sei und ich auf gar keinen Fall etwas anderes als einen geplanten Kaiserschnitt machen sollte usw. Zum ersten Mal in meiner Schwangerschaft verspürte ich Stress und Angst. Sollte ich die Wendung probieren? Oder war es zu gefährlich? Lisi stand mir in dieser Zeit mir sehr viel Rat und Zuspruch zur Seite. Ich las zusätzlich medizinische Studien über die Risiken der Wendung und stellte fest, dass das UKE ganz erstaunliche Erfolgsquoten vorzuweisen hatte: Auf 1000 Frauen kam dort nur eine, bei der ein Notkaiserschnitt durchgeführt werden musste. Und mehr als 60% aller Wendungen verliefen erfolgreich. Schließlich entschloss ich mich, , die äußere Wendung zu probieren. Die Behandlung wurde von Dr. Ortmeyer persönlich durchgeführt. Nachdem für 30 Minuten ein CTG geschrieben wurde und ich währenddessen fleißig hypnotische Gedanken an mein Baby sendete, bekam ich ein Mittel zur Hemmung möglicher Wehen verabreicht. 30 Minuten später war es so weit: Dr. Ortmeyer prüfte am Ultraschall die Lage. Das erste Wunder: Die Nabelschnurumschlingung war verschwunden! Meine Kleine hatte sich bereits aus eigener Kraft daraus befreit! Nun musste das Team nur noch das „Problem“ meines Uterus bicorni meistern. In der Literatur wird eine solche herzförmige Gebärmutter oft als Ausschluss-Kriterium für äußere Wendungen genannt. Im UKE hat das Team jedoch sehr gute Erfahrungen damit gemacht! Ich versuchte also zuversichtlich zu bleiben. Während der Arzt ganz vorsichtig den Steiß meines Kindes mit drei Fingern anhob, atmete ich tief ein und aus, wie im Kurs bei Lisi gelernt, und versuchte Hände, Kiefer, Zunge und Schultern locker zu lassen. Mit einem sicheren Griff hob Dr Ortmeyer nun auch das Köpfchen meines Babys an und begann mit der Rotation. Ich erwartete Schmerzen, aber nichts! Es fühlte sich nur kurz ein wenig unangenehm an, als das Baby quer im Bauch lag aber von Schmerzen keine Spur. Nach wortwörtlich 30 Sekunden war die Behandlung abgeschlossen und mein Baby lag mit dem Kopf nach. Ich fragte das Team ganz verdattert, ob es das nun schon war. Ja, war es! Sofort wurden per CTG die Herztöne geprüft. Mein Baby hatte einen leicht veränderten Puls, es hatte sich wohl etwas erschreckt, aber nach ein paar Minuten war alles normal. Weitere 30 Minuten später durfte ich das Krankenhaus verlassen. Auch die Kontrolle am nächsten Tag zeigte, dass der Kopf nun fest und tief im Becken saß und einer Hausgeburt nichts mehr im Wege stand. Ich kann alle werdenden Mütter mit BEL-Babys also nur ermuntern, sich dem Team im UKE anzuvertrauen. Es ist ein minimaler Eingriff, vor dem man wirklich keine Angst haben muss und der einen schnell wieder zurück auf den Weg zu einer natürlichen Geburt bringen kann.  

  16. Liebe Lisi,
    für die dritte Geburt hatte ich mir vorgenommen, mich näher mit der Hypnose zu beschäftigen. Ich hatte für die Geburt des zweiten Kindes bereits ein Buch dazu gelesen und eine ungefähre Ahnung, worum es geht, wenn von Hypnobirthing die Rede ist. Der Kurs bei dir und vor allem die Audio-Dateien und das konkrete Üben haben mich dann aber besser als alle Theorie auf die Geburt vorbereitet. Ich habe vor dieser letzten die Idee einer `schönen Geburt` immer eher belächelt und die Frauen nicht wirklich für voll genommen, die behauptet haben, sie hätten eine leichte Geburt erlebt. Nun hatte ich das große Glück, tatsächlich selbst so eine Geburt erleben zu dürfen. Wobei „Glück“ nur einen Teil dessen erklärt. Ich habe mich mit deiner Hilfe intensiv vorbereitet. Und ich denke, dass das den Haupt-Unterschied gemacht hat .
    Für mich war es gar kein Nachteil, dass der Kurs online stattgefunden hat. Im Gegenteil, habe ich die Möglichkeit des Übens in den eigenen vier Wänden als sehr hilfreich erlebt.
    Vielen Dank für den super Kurs! Ich werde dich weiter empfehlen!
    Liebe Grüße
    Charlotte

  17. Liebe Lisi,
    Dank deines Kurses war ich beim Einsetzten der Wehen tiefen entspannt und habe zuhause noch gekocht, war mit meinem Freund spazieren (ganz langsam, aber dafür sehr lange) und habe mich aufs Sofa gekuschelt!
    Bedingt durch Corona wollte ich so kurz wie möglich im Krankenhaus sein und bin erst losgefahren als ich Wehen im 2 Minuten Takt hatte und bin im UKE angekommen als der Muttermund bereits 10 cm geöffnet war. So hat es von der Anmeldung im Krankenhaus bis zu dem Zeitpunkt als das kleine Wunder auf meinem Arm lag nur 36 Minuten gedauert!
    Fürs erste Kind ziemlich zügig 😉
    Ich fand das Erlebnis großartig und war die gesamte Zeit (zuhause und im Krankenhaus) entspannt.
    Vielen lieben Dank für deine wertvollen Tipps, ich werde dich auf jeden Fall weiter empfehlen!

  18. Liebe Lisi,
    Ich bin Dir zwei Tage vor der geplanten Hausgeburt meines zweiten Sohnes durch Zufall begegnet, und so hattest Du nur ganz wenig Zeit, mir Tipps für die Geburt mit auf den Weg zu geben. Meine erste Geburt war eine Klinikgeburt mit Wehentropf, und ich wollte das nie wieder. Ein bisschen Respekt hatte ich aber schon davor, das Kind zuhause zur Welt zu bringen, weil auch fast alle mir davon abgeraten hatten, allerdings ohne wirkliche Gründe zu nennen. Was Du mir in den wenigen Momenten, die wir hatten, mitgeteilt hast, hat mich jedoch nicht nur sicherer gemacht, sondern hat mich durch die gesamte Geburt, die das Baby und ich bis auf die letzten 30 Minuten fast allein geschafft haben, begleitet und geleitet, wie eine innere Stimme. Ich bin bei uns zuhause beim Licht von ein paar Kerzen an einem Samstagabend auf und ab gegangen, mein Mann war bei mir, und ich habe die Wehen veratmet und dabei immer wieder an Deine Worte und die Affirmationen gedacht, die Du mir geschickt hast. Zwischen den Wehen hab ich zuletzt immer ganz kurz geschlafen, wenn auch nur 120 Sekunden. Ich habe aus Deiner Anleitung enorm viel Kraft und Konzentration gezogen und mich zu keiner Zeit je hilflos, ängstlich oder abhängig gefühlt. Und so kam sehr friedlich und entspannt nach 8 Stunden ohne Medikamente, ohne Dammschnitt, ohne irgendein Eingreifen oder Krankenhausstress unser kleiner Sohn im Geburtspool zur Welt.
    Dank dieser inneren Bestärkung, die ich durch Dich mitbekommen habe, ist diese Geburt für mich und meinen Mann zu einem der berührendsten Erfahrungen unseres Lebens geworden – einmalig schön. Dafür sind wir sehr dankbar.
    Zudem bin ich froh, dass unser großer Sohn (16), der die Geburt in Hörweite aber nicht im selben Raum miterlebt hat, nun nicht mehr denken muss, dass ein Kind zu bekommen, unerträgliche Schmerzen bedeutet, oder etwas extrem Komisches, Indignierendes ist. 🙂 Er weiß, eine Geburt kann schön, sehr kraftvoll und vertraut sein.
    Ich bin Dir sehr dankbar für das vorgeburtliche briefing und hoffe, dass wir Frauen mehr von dieser Technik Gebrauch machen werden. Es gibt uns auch ein Stück Autonomie zurück – auch und besonders, wenn man in einer Klinik gebiert – denn es ist ein Riesenunterschied, ob man von einem Kind entbunden wird, oder ob man weiß und erlebt, dass der eigene Körper das kann und man zusammen mit dem Kind, dessen Geburt erleben darf.

    Danke, liebe Lisi und alles, alles Gute für Dich und alle Frauen, die demnächst von Deinen Worten begleitet ihre Kinder zur Welt bringen werden!!!
    C., B, Jules und C. aus Winterhude*

  19. Bei der Vorbereitung hat mir Lisis Kurs sehr sehr geholfen. Ich habe gut erfahren, welche Phasen eine Geburt hat, deutlich besser, als in Standard Kursen. Die zusätzliche Komponente der Hypnose hat mich sehr entspannt in den Wochen vor der Geburt. Leider konnte ich nicht natürlich entbinden, da dann medizinische Gegebenheiten dazu geführt haben, dass die Geburt medikamentös eingeleitet werden musste und ich durch einen sehr schnellen Verlauf alle Schmerzlinderungen in Anspruch genommen habe, um dann hintenraus noch einen Kaiserschnitt zu haben. In Summe war das jedoch alles in Ordnung für mich. Und Lisis Mutmachen, Informationen und wertvolle Tipps haben mich sehr bestärkt in allen Teilen der Geburt – wenn diese wenig natürlich verlief. Auf jeden Fall werde ich den Kurs zur Geburtsvorbereitung weiterempfehlen.

  20. Liebe Lisi,
    es war ganz wunderbar, dass wir so kurzfristig noch einen Termin bei Dir zur Hypnose bei Beckenendlage wahrnehmen konnten!!! Es war wirklich sehr beeindruckend zu sehen, wie der Kleine während der Hypnose reagierte und seinen Charakter zeigte :-).
    Und tatsächlich, in der Nacht des darauffolgenden Tages hat er sich einfach gedreht. Ganz von allein.
    Wir sind unglaublich dankbar, dass Du Dir die Zeit für uns genommen hast und wir uns nun in aller Gelassenheit und in großer Vorfreude auf die Geburt im Geburtshaus vorbereiten können.
    Was hätten wir bloß ohne Dich gemacht?
    Alles Liebe,
    Deine J.Z.

  21. Liebe Lisi,
    vielen Dank für diese tolle Geburtsvorbereitung! Aufgrund der Corona-Krise mussten wir unseren letzten Kurstermin per Video-Konferenz machen. Doch das hat zum Glück super geklappt und Lisi hat trotzdem eine persönliche Atmosphäre hergestellt und wir konnten Fragen stellen und uns noch mal sehen.
    Nun ist es im Moment natürlich schwer, sich uneingeschränkt auf die Geburt zu freuen, da die Unsicherheit aufgrund möglicher Einschränkungen in der Klinik groß ist (Darf der Papa bei der Geburt dabeisein? Darf er danach noch im Krankenhaus bleiben? Bleibt unsere Hebamme gesund? …). Durch die tollen Hypnosen von Lisi finde ich aber immer wieder zu mir selbst zurück und es fällt mir leichter mit der Unsicherheit umzugehen. Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Möglichkeit habe, meine Ängste so gut es geht in Vorfreude zu verwandeln. Vielen Dank dafür!!

  22. Nach meiner ersten Geburt, die ein Notkaiserschnitt war, haben mich viele Gedanken geplagt wie es wohl beim zweiten Kind laufen könnte. Der Wunsch nach einer spontanen Geburt, einer zweiten Chance, wuchs in mir und ich bin froh, dass meine Frauenärztin mir Lisi empfohlen hat. Nun sind die Zeiten durch Corona gerade etwas schwierig und der Gedanke an Krankenhaus und Geburt vielleicht beängstigender als ohnehin schon. Lisi und ich haben gestern eine online Sitzung durchgeführt und es hat mir sehr sehr gut getan. Ich weiß nicht wann es los gehen wird und wie die Umstände dann sind, aber ich fühle mich gestärkt und freue mich auf die kommende Geburt!

  23. Hallo Lisi,
    Ich leide an einer relativ seltenen psychischen Störung namens Depersonalisation. Wer dazu nochmal mehr lesen möchte oder nicht weiß was das ist, kann hier nachlesen: https://depersonalisation-hilfe.com/
    Ich hatte durch meine Schwangerschaft und durch die Störung immer Angst mein Kind nicht mit der selben emotionale Hingabe zu lieben wie andere Mütter. Durch deine Hypnose Audio Anleitungen habe ich gelernt mehr auf mich zu vertrauen und auf meine inneren Empfindungen. Ich gehe der Herausforderung durch meine Störung jetzt mit offenen Armen entgegen und mache mir weniger Sorgen, dass meine Mutterliebe nicht ausreicht.

    Vielen lieben Dank dir! Du warst meine Rettung!

  24. Meine erste Geburt war doof und traumatisch.
    Nie hätte ich gedacht, dass ich eine so schöne zweite Geburt haben könnte.
    Lisi half mir mit ihrer Angstlösung dabei, mich überhaupt auf eine zweite natürliche Geburt einzulassen.

    Mein Baby lag dieses mal lange quer, eine äußere Wendung war in Woche 41 nötig.
    Ich hatte ziemliche Angst, aber Lisis Angstlösung hat mir geholfen und ich habe währenddessen die Atemübungen gehört, das war wirklich toll, ich konnte mich entspannen und loslassen. Die Wendung hat dann geklappt.

    Die Geburt war schön, selbstbestimmt und auch heilsam. Dank der Übungen von Lisi konnte ich auch mit starken Schmerzen relativ entspannt bleiben hatte eine Geburt ohne eine einzige Verletzung.
    Dafür waren nicht nur ihre Hypnoseübungen toll, auch die Tipps am Rande, die über die Infos eines normalen Geburtsvorbereitungskurses hinaus gingen haben mir sehr geholfen.
    Danke Lisi!

    Ich wünsche jeder Schwangeren einen Kurs bei Lisi. Am besten schon beim ersten Kind.

  25. Hallo! Zunächst einmal – Wunderschöne Webseite und sehr imformativ!
    Ich bin zufällig auf Ihre Seite gestoßen, da ich gerade nach Möglichkeiten zur Geburtsvorbereitung suche. Bei meiner Frau ist es zwar noch ein wenig hin, aber trotzdem wollte ich nach eher natürlichen und intensiven Maßnahmen schon mal suchen. Die Geburtsvorbereitung unter Hypnose klingt total faszinierend und genau nach dem, was wir gesucht habe. Vielen Dank für die Informationsmaterialien. Leider wohnen Sie etwas zu weit weg von uns, sonst wären wir auf jeden Fall zu Ihnen gekommen. Hoffentlich gibt es auch in unserer Nähe qualifizierte Geburtsvorbereitungskurse in Hypnose.

    Beste Grüße!

  26. Liebe Lisi,

    ich möchte Dir von Herzen danken. Durch Deinen Kurs und Deine unfassbar herzliche, einfühlsame Art hast Du die letzten Zweifel und Ängste aus mir ausgelöscht und ich bin voller Zuversicht und Vorfreude in das Erlebnis der Geburt gegangen. Die erlernte Hypnose-Technik konnte ich in der Schwangerschaft und am Tag der Geburt von Beginn an anwenden: die ersten Wellen zu Hause, auf dem Weg zum Krankenhaus, die ersten Stunden der Ankunft bis hin zu den intensivsten Wellen im Kreissaal. Die Technik der Entspannung hat mir geholfen, trotz allen Herausforderungen entspannt und zuversichtlich zu bleiben. Ich habe zu keinem Zeitpunkt der Geburt daran gezweifelt, es zu schaffen.

    Mein Mann und ich haben den schönsten Moment unseres Lebens erleben dürfen. Eine ganz natürliche Geburt im völlig bewussten Zustand und ohne medikamentöse Betäubung – so wie ich es mir gewünscht hatte. Die Ankunft unserer Tochter war so ein einschlägiges Erlebnis, dass ich heute so dankbar bin, eine Frau zu sein und gebären zu dürfen. Auch mein Mann konnte durch Dich Zweifel und Ängste überwinden. Du hast einen ganz großen Anteil daran, dass die Geburt unserer Tochter so positiv in Erinnerung bleibt und wir so oft und gern auf diesen Moment zurückblicken. Dafür möchten wir Dir von Herzen danken!

  27. Liebe Lisi,

    ich möchte Dir von Herzen danken. Durch Deinen Kurs und Deine unfassbar herzliche, einfühlsame Art hast Du die letzten Zweifel und Ängste aus mir ausgelöscht und ich bin voller Zuversicht und Vorfreude in das Erlebnis der Geburt gegangen. Die erlernte Hypnose-Technik konnte ich in der Schwangerschaft und am Tag der Geburt von Beginn an anwenden: die ersten Wellen zu Hause, auf dem Weg zum Krankenhaus, die ersten Stunden der Ankunft bis hin zu den intensivsten Wellen im Kreissaal. Die Technik der Entspannung hat mir geholfen, trotz allen Herausforderungen entspannt und zuversichtlich zu bleiben. Ich habe zu keinem Zeitpunkt der Geburt daran gezweifelt, es zu schaffen.

    Mein Mann und ich haben den schönsten Moment unseres Lebens erleben dürfen. Eine ganz natürliche Geburt im völlig bewussten Zustand und ohne medikamentöse Betäubung – so wie ich es mir gewünscht hatte. Die Ankunft unserer Tochter war so ein einschlägiges Erlebnis, dass ich heute so dankbar bin, eine Frau zu sein und gebären zu dürfen. Auch mein Mann konnte durch Dich Zweifel und Ängste überwinden. Du hast einen ganz großen Anteil daran, dass die Geburt unserer Tochter so positiv in Erinnerung bleibt und wir so oft und gern auf diesen Moment zurückblicken. Dafür möchten wir Dir von Herzen danken!

  28. Liebe Lisi,
    auf diesem Wege danke ich dir für die mentale Vorbereitung auf die Geburt.
    Was hat der Kurs bei mir bewirkt? Zunächst einmal habe ich von deiner ausgestrahlten Stärke profitiert – sie hat auch mich stark gemacht.
    Die Geburt meines Sohnes war natürlich „harte Arbeit“, aber ich hatte immer das Gefühl, mit mir und meiner Umgebung im Einklang zu sein. So etwas wie einen stockenden Atem oder Panikgefühle hatte ich zu keinem Zeitpunkt, so dass ich auch keine PDA benötigt habe.
    Mich hatte jedoch überrascht, dass die Bilder, die ich während der Übungen immer im Kopf hatte (den Wohlfühlort zum Beispiel), nicht funktioniert haben – stattdessen konnte ich mir aber andere Bilder vorstellen, und ich glaube, genau diese Fähigkeit, sich unter der Geburt anzupassen und dadurch Sicherheit zu fühlen, habe ich bei dir gelernt.
    Vielen Dank für deine wertvolle Arbeit!
    I.L.

  29. Liebe Lisi,

    Dank der Geburtsvorbereitung mit deinem Hypnosekurs habe ich meine zweite Geburt ganz anders erleben können als die erste. Deine Worte haben mir geholfen loszulassen und zu vertrauen und den Geburtsprozess ganz bewusst zu erleben. Die Geburt unseres zweiten Sohns war schnell, komplikationslos, natürlich und selbstbestimmt. Der Kleine wurde in im Wasser geboren ohne dass ich ein einziges Mal mitgeschoben habe – dass das geht, wollte ich dir im Kurs ja nicht glauben;-)

    Ich danke dir von Herzen!

    Gisela

  30. Hey Lisi,
    ich danke dir von Herzen dafür, dass Du mich mit Deinen Worten und Deiner Meditation so stark gemacht hast für die Geburt meines zweiten Kindes. Die erste Geburt meiner Tochter war leider kein schönes Erlebnis, deshalb wollte ich mich mittels Hypnose für die zweite Geburt anders fokussieren. Zwar habe ich es nicht geschafft in den Trance-Zustand zu kommen, aber ich war jede Sekunde voll und ganz bei mir und meinem Baby und ich wußte, dass alles gut wird. So war es es auch. Ganz ohne Medikamente und ganz selbstbestimmt habe ich meinen Sohn dann zur Welt gebracht. Das war dank dir einfach ein wunderbares Erlebnis!

  31. An der Hypnose hatte ich während der Geburt echt ne große Hilfe! Die Geburt begann mit einem Blasensprung und da das Köpfchen noch nicht fest im Becken saß, musste ich dann leider schon ins Krankenhaus und konnte ich nicht, wie erhofft in den ersten Phasen der Wellen noch zu Hause bleiben. Im Krankenhaus wurde dann auch die Geburt eingeleitet, da die Wellen nicht von selbst einsetzten. Die Geburt war lange, aber 90% davon konnte ich mit Lisi’s Rüstzeug im Petto (Hypnose und Atemtechnik) gut überstehen. Mein Partner hat mich immer wieder dazu motiviert die Hypnose anzumachen, so habe ich ich sie sicherlich an die 25 Mal angehört. Und während die Hypnose lief, konnte ich zwischen den Wellen extrem gut entspannen und bin auch öfter mal weggenickt.
    Ich hatte immer das Gefühl dass mein Baby und ich das zusammen schaffen werden, ohne äußere Eingriffe. Und so war es auch. Obwohl ich so lange in den Wehen lag, ging es uns beiden körperlich immer gut und kam unser Sohn natürlich ohne jegliche Schmerzmittel auf die Welt.
    Danke Lisi!

  32. Liebe Lisi,

    ich wollte dir auf diesem Wege einen großen Dank aussprechen.
    Die drei Sitzungen im August bei dir zur Hypnose haben mich wirklich beeindruckt. Du bist eine Powerfrau und überträgst deine Kraft und Zuversicht auf deine Mitmenschen. Die Sitzung zu den Ängsten hat mich sehr beflügelt, da meine erste Geburt in vielen Dingen nicht so war, wie ich sie mir vorgestellt hatte und nun voller Zuversicht auf die zweite schauen wollte, nach dem Motto: Ich habe nun eine zweite Chance und ich möchte sie gerne für eine positive Erinnerung nutzen.
    Ich habe tatsächlich sehr viele deiner Tipps angewandt und mich damit sehr gut auf die Geburt vorbereitet gefühlt (Zucker- und Weizenverzicht, jeden Tag Geburtshypnose, Atemtechniken etc.). Deinen Vergleich mit einem sportlichen Wettkampf finde ich sehr passend und auch das hat mich wirklich motiviert.
    Ich hatte eine wundervolle kurze Wassergeburt (vom Blasensprung bis zur Geburt 4 schöne Stunden), keine Schmerzmittel, keinen Zugang, keine Geburtsverletzungen und ich war mit meinem Geist tatsächlich präsent, während mein Körper sich entspannen konnte. Meine Hebamme hat sich sehr zurückgenommen, sodass ich das Gefühl hatte, nur mein Freund und ich bringen das kleine Kind zur Welt. Ich durfte das Baby nach der Geburt alleine aus dem Wasser nehmen, schauen, ob es ein Junge oder ein Mädchen geworden ist (da wir uns überraschen lassen haben) und ihn dann an mich drücken. Diesen Augenblick werde ich nie vergessen.
    Dadurch, dass ich deine Geburtsaffirmation die ganze Zeit habe laufen lassen, warst du mit deiner Kraft und Stärke immer bei mir und hast mir wunderbare Pausen gegeben.

    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und auch, dass du noch vielen anderen Hebammen deine Zuversicht mitgeben kannst. Denn so haben wir Frauen wirklich die Möglichkeit, eine wunderbare Geburt erleben zu können.

    1000 Dank!

  33. Liebe Lisi,
    ich möchte mich von Herzen bei Dir bedanken.
    Ich hatte so wahnsinnige Angst vor der Geburt meines ersten Kindes, und Du hast es geschafft, durch Deine ehrliche, positive und doch witzige Art, mich positiv auf die Geburt einzustimmen. Und nicht nur, dass Du mir die Angst davor genommen hast.
    Meine Geburt war tatsächlich so, wie ich es mir nicht wunderbarer hätte vorstellen können! Ich habe komplikationslos und ohne jegliche Schmerzmittel meinen Sohn auf die Welt gebracht – ich bin davon überzeugt, dass meine positive Einstellung dazu grundlegend war.
    Vielen, vielen herzlichen Dank für all Deine Tipps!! 🙂
    Ich kann den Kurs nur empfehlen – vor allem denjenigen, denen sich beim Gedanken an die Geburt schon der Magen verkrampft…

  34. Liebe Lisi

    Heute vor zwei Jahren wurde unser Sohn geboren und ich denke an dich und an die wundervolle Geburt, die ich dank dir und meiner Beleg Hebamme erleben durfte. Der Kurs hat uns schon toll vorbereitet, aber besonders hilfreich war meine Einzelsitzung bei dir. 8 Tage vor Stichtag ginge es los.. Die Wellen habe ich wunderbar zu Hause veratmen können. Ins Krankenhaus kam ich dann, als der Muttermund schon fast 7 cm geöffnet war. 2 Stunden später durfte ich meinen Sohn im Wasser gebären, noch viel schöner als ich mir jemals hätte vorstellen können. Dieses Erlebnis nach einem vorangegangenen Kaiserschnitt war definitiv das schönste Erlebnis meines Lebens. Ich danke dir , deine Nina

  35. Liebe Lisi,
    ich danke dir von Herzen für deinen Kurs, deine positive, Mut machende und sehr entspannende Art.
    Ich habe mich nach deinem Kurs tatsächlich auf die Geburt gefreut und war voller Zuversicht, dass sie schön wird. Und genau so kam es dann auch: Ganz ohne PDA oder sonstige Unterstützung habe ich selbstbestimmt unsere Tochter geboren. Ich habe deine MP3 nicht einmal anmachen müssen, dank guter Vorbereitung reichte es mir an deine Worte zu denken,um mich komplett zu entspannen. Ich, die Hebammen und mein Mann waren ganz begeistert wie ruhig die Geburt verlief und wie sehr ich bei mir war.
    Ich kann und werde jeder Schwangeren deinen Kurs empfehlen!
    Liebe Grüße, A. G.

  36. Ich habe Lisis Kurs im April 2019 besucht, unser Sohn wurde dann Ende Mai geboren. Dank der effektiven Übungen und all den hilfreichen Infos aus dem Kurs erlebte die Geburt als selbstbestimmt, kraftvoll und wunderschön! Trotz intensiver Wellen habe ich keine Schmerzmittel gebraucht. Ich bin mir sicher, dass ich ohne Lisis Hilfe nicht so entspannt gewesen wäre, ich bin ihr sehr dankbar und empfehle diesen Kurs absolut weiter!

  37. Liebe Lisi,

    Vielen Dank für Deine tolle Unterstützung und Beratung, Deine Wärme und Klarheit.

    Sowohl der Kurs als auch die Einzelstunde bei Dir haben mir Mut und Kraft gegeben, auch in die Geburt unserer zweiten Tochter entspannt, mit Selbstvertrauen und ohne Ängste zu gehen. Das ist goldwert und hat wunderbar geklappt! Tausend Dank!

  38. Hallo Lisi,
    meine Danksagung kommt ein wenig spät, aber nun habe ich ein wenig Ruhe Dir zu schreiben.
    Danke, dass Du diese tolle Möglichkeit bietest, die Geburt einmal ganz anders zu sehen und zu erleben. Dein Kurs war großartig.
    Ich habe bei der Geburt zwar ganz vergessen auch mal an meinen Rückzugsort zu gehen, aber dafür die Atemtechnik gut hinbekommen.
    Mir hat besonders gut gefallen, dass Du uns mit deiner Erfahrung als Hebamme so manch guten Tipp geben konntest und uns in jeder Hinsicht beruhigt hast, wenn es mal „aufregende“ Themen gab.
    Ich hoffe natürlich, dass es allen aus meinem Kurs ebenfalls gut geht, sie eine schöne Geburt hatten und einem wundervollen Wesen das Leben geschenkt haben.
    Dem Kleinen geht es großartig. Er hat ordentlich zu genommen und hat mittlerweile das „Normgewicht“ eingeholt. Verrückt wie schnell Babys wachsen. Ich genieße jeden Tag mit ihm.
    Freue mich auf meine nächste Geburt und freue mich Dich dann wieder zusehen.
    Bis dahin liebe Grüße
    Lisa Mielau

  39. Liebe Lisi. Dein Hypnose Kurs war für meine beiden Geburten sehr hilfreich. Bei der ersten Geburt hast Du mir die Angst genommen und mir Ratschläge gegeben, wie man seine Wahrnehmung während der Wellen leiten kann. Bei der zweiten Geburt haben mir vor allem die Körper-Entspannungs Tipps sehr geholfen, als es darum ging den CTG-Herzschlag meines Babys zu regulieren. Beide Geburten waren selbstbestimmte Wassergeburten, ohne Zugang oder sonstige Eingriffe. Ich bin Dir sehr dankbar, dass Du mir geholfen hast, solch positive und stärkende Geburten erleben zu dürfen!

  40. Vielen Dank, liebe Lisi, dass ich als Doula am „Partnertag“ deines Kurses teilnehmen durfte. Ich habe viel daraus mitgenommen und freue mich darauf, das im Juni bei der nächsten anstehenden Geburtsbegleitung anwenden zu können. Es war so schön zu hören, welche Einstellung du zur Geburtsarbeit hast. Mit dir zusammen würde ich gerne einmal eine Geburt begleiten!

  41. Liebe Lisi,

    vielen Dank für deine tolle Geburtsvorbereitung.

    Ich möchte jeden diesen Hypnobirthingkurs ans Herz legen – viel sinnvoller als ein „normaler Geburtsvorbereitungskurs“.
    Nach dem Kurs habe ich fast täglich die Hypnoseübung zu Hause angewandt und mich versucht weizen- & und zuckerfrei zu ernähren.

    Die Geburt ging spontan 10 Tage nach dem Stichtag mit langsam beginnenden Wellen los. Bis unsere kleine Maus da war, vergingen 26 Stunden.
    Die Hypnose konnte ich unter der Geburt anwenden. Das tiefe Atmen und die Hypnose (mein Ort) haben die Wehen erträglich gemacht. Leider hat die Öffnung des Muttermundes (die letzten 3 cm) über 7 Stunden gedauert.

    Aber dann wurden wir mit einem gesunden kleinen Mädchen belohnt.

    Ein tolles Wunder!!!

    Vielen Dank Lisi – ich habe dank der Hypnose nur positive Erinnerungen an die Geburt.

  42. Liebe Lisi, ich bin dir sehr dankbar für all deine Tipps. Ich habe den Kurs vor beiden Geburten besucht. Das erste Mal haben mir die Übungen sehr geholfen, da ich mich „gut vorbereitet“ fühlte und mir durch die Gespräche vermittelt wurde, was genau während einer Geburt passiert und welchen „Spielraum“ es gibt (Stichwort: „Bitte gebt das Gehirn nicht am Eingang ab“). Den Kurs das zweite Mal zu besuchen war für mich persönlich genauso hilfreich, weil ich nun noch besser wusste, was mir wichtig ist und wo ich mich unsicher fühle. Und die Geburt wäre nicht so perfekt (und problemlos ohne Schmerzmittel möglich gewesen), wäre ich nicht wieder auf dich zugekommen. Ich bin dir sehr dankbar! LG

  43. Liebe Lisi,

    Am Dienstagmittag sind wir spontan zu meiner Hebamme gefahren, weil ich irgendwie das Gefühl hatte, es ginge los. Der Muttermund war 2cm geöffnet, aber sie meinte, das könne unter Umständen auch noch dauern und wir fuhren wieder nach Hause. Nach einem Entspannungsbad und einer Runde Eisenbahnspielen mit meinem Sohn riefen wir die Hebamme wieder an, verabredeten ein Treffen mit unserer Babysitterin am Kreissaal und als wir unseren aufgedrehten zweijährigen Sohn endlich in den Schneeanzug gesteckt hatten, fuhren wir los Richtung Klinik – inklusive Rushhour und einer Umleitung. Mein Sohn und ich tönten im Auto um die Wette und nach nicht mal 20 Minuten im Kreißsaal war Carla da (4100g, 55cm). Während der Geburt kümmerte sich eine andere Hebamme um Jakob, bis die Babysitterin eintraf, so dass mein Mann mich unterstützen konnte . Meine Hebamme ließ netterweise noch wie gewünscht Wasser in die Wanne ein, um mich zu beruhigen – wohlwissend, dass das wohl nichts mehr werden würde 🙂
    Nach der Geburt holten wir unseren Sohn zu uns aufs Kreissaalbett und kuschelten, bevor es für ihn mit der Babysitterin nach Hause ging. Nach 4Stunden durften wir nachkommen.
    Es war so wunderschön und überwältigend! Yoga und Hypnobirthing erwiesen sich als nervenstärkende Geburtsvorbereitung, so dass ich mich auch durch die heftigeren Wehen gut aufs Atmen und Tönen ( wenn auch etwas lauter und statt an „ meinem Ort“ lieber voll bei mir) konzentrieren konnte und nicht den Mut verlor. Und die Entspannung zahlte sich aus, keine Geburtsverletzungen.

    Wir sind nun wieder zu Hause und es geht uns allen gut. Danke für die tolle Vorbereitung im Kurs!!!

  44. Hallo Lisi, ich hatte einige Fehlgeburten und meine erste Tochter hatte eine schwierige Geburt, so dass ich bei der zweiten Schwangerschaft sehr glücklich war vorab Hilfe zu bekommen. Mit deiner Hilfe konnte ich entspannt durch meine Schwangerschaft gehen. Die Verarbeitung meiner vorherigen Schwangerschaften, den Abschied und die dann möglich werdende Ruhe, Hoffnung und Gewissheit habe ich Hypnoseeinzelsitzungen bei dir zu verdanken. Es war eine wunderbare Schwangerschaft. Ich habe dann auch direkt den Hypnosekurs bei dir besucht, wofür ich sehr dankbar bin. Die gesamte Geburt habe ich deine CD gehört und mich so immer wieder in einen tiefenentspannten Zustand gebracht. Mein gesamtes Geburtsteam hat nach deiner Anleitung mit mir zusammen durch die Geburt geatmet. Danke dafür. Diese Geburt war so selbstbestimmt und fast schmerzfrei. Auch wenn manche Geburten Wendungen nehmen, kann man sie durch deine Übungen sehr entspannt erleben. Vielen Dank für deine wunderbare Arbeit. A.T.

  45. Ich hatte eine wunderschöne Geburt!

    Als ich nachts merkte, dass ich langsam Wellen bekomme, habe ich diese direkt mit der Buchstaben-Atmung veratmet. Dann habe ich mir meine Bluetooth Kopfhörer aufgesetzt und die Affirmation für eine entspannte Geburt gehört. Immer wenn eine Welle kam, habe ich an meinem Kopfhörer kurz auf Stop gedrückt, die Buchstaben-Atmung gemacht und danach weiter die Affirmation gehört.

    Nach dem unsere Babysitterin für unseren schlafenden Sohn eingetrudelt war, ging es ab in den Kreissaal, wo ich auf meinen Wunsch direkt in die Wanne durfte. 1 Stunde gut zu veratmende Wellen im 6 Minuten Abstand, dann sehr überraschend einsetzende und extrem knackige 14 Minuten später war unsere kleine Meerjungfrau da 🙂

    Ich habe seit dem Kurs bei Lisi die Entspannungs-Übungen wirklich sehr viel und fast täglich geübt. Ich war mir aber nie sicher, ob ich es bei der Geburt wirklich hin bekomme … aber es hat super funktioniert!

    Mein Mann war etwas enttäuscht, weil er keinen einzigen von Lisi’s Tipps anwenden durfte. Ich brauchte meine Ruhe, um mich voll auf die Entspannung zu konzentrieren und einzulassen. Als ich in der Wanne lag habe ich meinen Mann mit seinem Hörbuch auf den Ohren auf einen entfernten Sessel und die Hebamme raus geschickt.

    Die Hebamme hat mich wunderbar in Ruhe gelassen und mir nur einen Tipp für die Lage bzw. Bewegung in der Wanne gegeben, was sehr geholfen hat. Dadurch ist unsere Kleine super in den Geburtskanal gerutscht.

    Die letzten 14 Minuten waren der Hammer, denn unsere Kleine wollte raus und hatte plötzlich die Kontrolle über mich übernommen. Ich habe einfach nur mitgeschoben … dann schwamm sie schon in unsere Arme.

    Ich habe ergänzend zum Kurs bei Lisi eine Einzel-Hypnose-Stunde gehabt, um die Geburt von meinem Sohn von vor zwei Jahren aufzuarbeiten. Da hatten sich einfach schicksalsmäßig viele blöde Sachen aneinander gereiht, für die niemand etwas konnte. Diese eine Stunde mit Lisi hat mir sehr weiter geholfen und ich war total befreit von alten Gedanke und Gefühlen.

    Ich denke sehr gerne und häufig an die wunderschöne Geburt meine Tochter vor 5 Monaten zurück 🙂

    DANKE LISI!!!!!

  46. Ich kann den Kurs von Lisi jedem ans Herz legen, der sich auf die Geburt vorbereiten möchte. Lisi ist unter anderem Hebamme und neben ihrem Hypnose-Wissen, gibt sie auch ganz viel Hebammen-Wissen weiter. Die Tipps rund um die letzten Schwangerschaftswochen und die Geburt haben mich sehr bestärkt und mir Mut gegeben, meinen eigenen intuitiven Weg zu gehen. Ich habe vor der Geburt täglich Lisi‘s mp3 zur Geburtsaffirmation gehört und gelernt, mich immer wieder in Selbsthypnose/Trance zu begeben und zu entspannen. Bei der Geburt lief es ein wenig anders als geplant: Wegen eines frühzeitigen Blasensprungs an Tag 13 über dem Stichtag, mündete die Geburt am Ende im Krankenhaus statt wie gewünscht im Geburtshaus. Auch bestärkt durch alles, was ich bei Lisi gelernt hatte, konnte ich nach einer Einleitung und heftigen Wellen aber die restliche Geburt vollkommend natürlich und ohne Schmerzmittel erleben. Und ich glaube, dass es viel beigetragen hat zu du den ersten magischen Stunden und Wochen mit unserer Tochter. Ich habe die mp3 sogar irgendwann während der Geburt angemacht, das half mir, in den Wehenpausen zu entspannen und ruhiger zu werden – dadurch konnte ich mich ganz in die Geburt hineinbegeben. Und schnell war sie auch – nach 3,5 Stunden war die Kleine da. Das kraftvolle Erlebnis der Geburt unserer kleinen Noemi werde ich für immer voller Stolz und Dankbarkeit in meinem Herzen tragen! Danke Lisi für deine Arbeit als Hebamme und Hypno-Coach.

  47. Meine erste Geburt -ohne Lisi – endete nach Entspannungstropf, Blasensprung, PDA und Fieber, Angst und großer Unsicherheit bei mir und meinem Mann, im Kaiserschnitt – wir trösteten uns: alle sind gesund…

    Zweite Geburt – nach dem hypnoKurs:
    Früh morgens konnte ich, aufgewacht von starken Wehen, auch mit der Entspannungsmp3 nicht wieder einschlafen… Also ab in die Wanne! Nach 4 Stunden Badewanne ging es ab in die Klinik – der Weg von der Badewanne bis zur Haustür zog sich ewig… Alle 2 Minuten mussten wir anhalten und Wehen weg atmen.
    Im Krankenhaus platzte die Fruchtblase passend direkt vor dem Check-in, wo mein Mann kurz anhielt um uns anzumelden – es ging also direkt in den Kreissaal.
    1 1/2 Stunden später war das Kind da! Natürlich geboren, ohne irgendwas!

    Die ganze Zeit war ich gefühlt nur halb anwesend, zur Hälfte an meinem sicheren Ort, mein Mann wusste danke Lisi was zu tun war, beschützte und behütete mich, war mein Sprachrohr und mein Coach, mein Fels in der Brandung.

    Ich empfehle den Kurs sofort jedem weiter, besonders wer Angst hat und ungern die Kontrolle abgibt, profitiert enorm, aber nicht nur – ich empfehle den Kurs allen, weil auch abgesehen von dem speziellen Hypnoseinhalt so viel stärkendes und gut vorbereitendes Wissen mitgegeben wird!

  48. Meine erste Geburt -ohne Lisi – endete nach Entspannungstropf, Blasensprung, PDA und Fieber, Angst und großer Unsicherheit bei mir und meinem Mann, im Kaiserschnitt – wir trösteten uns: alle sind gesund…

    Zweite Geburt – nach dem hypnoKurs:
    Früh morgens konnte ich, aufgewacht von starken Wehen, auch mit der Entspannungsmp3 nicht wieder einschlafen… Also ab in die Wanne! Nach 4 Stunden Badewanne ging es ab in die Klinik – der Weg von der Badewanne bis zur Haustür zog sich ewig… Alle 2 Minuten mussten wir anhalten und Wehen weg atmen.
    Im Krankenhaus platzte die Fruchtblase passend direkt vor dem Check-in, wo mein Mann kurz anhielt um uns anzumelden – es ging also direkt in den Kreissaal.
    1 1/2 Stunden später war das Kind da! Natürlich geboren, ohne irgendwas!

    Die ganze Zeit war ich gefühlt nur halb anwesend, zur Hälfte an meinem sicheren Ort, mein Mann wusste danke Lisi was zu tun war, beschützte und behütete mich, war mein Sprachrohr und mein Coach, mein Fels in der Brandung.

    Ich empfehle den Kurs sofort jedem weiter, besonders wer Angst hat und ungern die Kontrolle abgibt, profitiert enorm, aber nicht nur – ich empfehle den Kurs allen, weil auch abgesehen von dem speziellen Hypnoseinhalt so viel stärkendes und gut vorbereitendes Wissen mitgegeben wird!

  49. Der Kurs hat mir sehr gut gefallen! Lisi vermittelt eine tolle Einstellung und Vorfreude auf die Geburt und gibt neben der Hypnose und den Atemtechniken auch jede Menge hilfreiche Tipps zur Wochenbettzeit. Bei mir lief die zweite Geburt, auf die ich mich mit dem Kurs vorbereitet hatte, ganz anders ab als erwartet und war viel herausfordernder für mich als meine erste. Ich war sehr angespannt, weil es ewig nicht voranging, und habe es nicht geschafft, mich an meinen Rückzugsort zu begeben. Trotzdem hat mir die tiefe Bauchatmung mit fünf Atemzügen pro Welle sehr geholfen, und in der schwierigsten Phase der Geburt, als ich mit meinen Kräften am Ende war und auf die PDA warten musste, ist mir zum Glück der Regler eingefallen – ich habe die Intensität der Wellen ‚heruntergeregelt‘ und konnte mich so wieder etwas fangen. Ganz lieben Dank an Lisi für die entspannenden und interessanten Stunden!

  50. Ich habe Lisis Kurs schon zwei Mal besucht und für beide Geburten, haben mir die Übungen unwahrscheinlich geholfen und mir eine vorfreudige Einstellung zur Geburt gebracht.
    Ich denke immer wieder gern an die Geburten zurück und hätte vorher nie gedacht, dass eine Geburt etwas Schönes sein kann. Ich stellte es mir einfach nur schmerzhaft vor. Aber die Vorbereitung hat mir unwahrscheinlich geholfen.
    Lisis Tipp, bei jedem Atemzug der Wellen etwas Bestimmtes zu visualisieren, habe ich bei der zweiten Geburt durchgehend angewendet. Beim ersten Atemzug habe ich mir mein großes Patenkind Harry Potter lesend vorgestellt, beim zweiten Atemzug seinen Bruder beim Sport, beim dritten meine Nichte beim Puzzeln (die hab ich am Ende verflucht, der dritte Atemzug war einfach hart irgendwann), beim vierten wurde es schon viel leichter, da habe ich unseren Sohn vor mir gesehen und beim fünften, als die Welle angenehm abflaute, hab ich mir das Mädchen in meinem Bauch vorgestellt. So ging das über Stunden und es hat mir so geholfen, mich durch die Wellen zu hangeln, mich irgendwo festzuhalten mich auf den fünften Atemzug und somit unser Mädchen zu freuen und zuversichtlich zu sein, dass bald wieder eine Pause kommt.
    Am Ende hab ich die Namen der Kinder laut getönt. Keine Ahnung, was die Hebamme gedacht hat, was ich da für ein Ritual ausübe;-)

    Außerdem habe ich im Kurs meine heute wertvollste Mamafreundin kennengelernt – die Kurse haben sich für mich also rundum gelohnt!

  51. Liebe Lisi,
    vielen, vielen Dank für deine Unterstützung vor der Geburt, sowohl in den Gruppenstunden als auch in der Einzelstunde!
    Durch deine vielen Ratschläge, deine Art jegliche Unsicherheit von einer positiven Seite zu beleuchten, die vorbereitende Hypnose und die Atemübungen hatten wir eine absolute Traumgeburt.
    Die ersten Wehen gingen, wie von dir prophezeit, mitten in der Nacht los und nur 6 Stunden später war unsere Tochter auf der Welt. Durch die Entspannung und die schöne Atmosphäre die wir uns geschaffen haben, konnten wir zu Hause bleiben bis die Wellen im 2-3 Minuten-Takt kamen und beim Eintreffen im Krankenhaus war ich dann mit einer Muttermundsöffnung von 8 cm schon mitten unter der Geburt. Die restlichen drei Stunden im Kreißsaal waren dann harte Arbeit, aber, durch die Unterstützung meines Partners, der mir unter Anderem immer wieder die Handflächen ausgestrichen hat und mir mit Lavendelduft in den Wehenpausen geholfen hat mich zu entspannen, einfach wunderbar!
    Jetzt im Babyalltag begleitet uns außerdem sehr oft deine Baby-mp3, wobei meine Tochter, mein Partner und ich sehr entspannen können und gerade, wenn mal eine etwas schwierige Situation war, alle gemeinsam runter kommen können.
    Vielen Dank dafür, dass ich durch deinen Kurs gelernt habe, mich so sehr auf die Geburt zu freuen und sie schließlich als so etwas wunderbares zu erleben. Deine Tipps haben übrigens auch meinem Partner sehr geholfen, unter der Geburt genau zu wissen wie er mich unterstützen kann und er nicht einmal das Gefühl hatte nur daneben zu stehen.
    Liebe Grüße von und Drei.

  52. Liebe Lisi,
    wir hatten auch bei diesem Baby wieder eine tolle Geburt! Danke dafür! Nun wollen wir dir aber insbesondere zu deinen zwei neuen MP3s gratulieren.
    Die Affirmationen für eine leichte Geburt liefen bei uns die ganze Zeit im Hintergrund und haben sowohl mich wie auch meinen Mann völlig entspannt….es war einfach nur wunderbar.
    Und jetzt hören wir immer wieder deine Baby-MP3 und erfahren sie als echte Ruheinsel in unserem Alltag. Wenn die kleine sehr unruhig ist, zieht sich einer von uns mit ihr zurück, legt sie auf die Brust und hört deine Stimme. Nach wenigen Minuten entspannen dann alle beide und oft schlafen wir dabei ein.
    Kurz gesagt: eine wunderbare Art, dem Baby das zu geben, was es braucht!

  53. Liebe Lisi,
    unsere Tochter ist 12 Tage nach dem ET zur Welt gekommen.  
    Ich bin davon überzeugt, dass meine Vorbereitung mit deiner Hilfe und die riesige Freude auf die Geburt dazu geführt haben, dass ich so eine tolle, kraftvolle Geburt erleben durfte.
    Und doch war der Start der Geburt anders als erhofft, denn sie wurde eingeleitet.
    Ich hatte Angst vor einer Einleitung und war schon kurz davor meine Vorfreude auf die Geburt zu verlieren.
    Zum Glück reichte dann aber nur ein kleiner Schubser, damit sich unsere Tochter auf den Weg machte.
    Die ersten Stunden konnte ich zwischen den Wellen schlafen.
    Bis die erste kraftvolle Presswehe kam. Ich ging in den Vierfüßlerstand und schob mit. Wenige Wellen später fühlte ich das Köpfchen meiner Tochter und dann war sie da. ‪Sieben Stunden nach der allerersten Welle.‬
    Ich konnte nicht glauben wie schnell das alles ging- beim ersten Kind und ohne Schmerzmittel und aktive Hilfe der Hebamme. Am Ende doch wie ich es mir gewünscht hatte!
    Lisi, ich bin so glücklich, den Kurs bei dir gemacht zu haben und wünsche jeder werdenden Mama dieses Gefühl der Sicherheit während der Geburt, dass der Körper weiß was er tut.

    Ganz liebe Grüße

  54. Liebe Lisi,
    auch ich möchte mich ganz herzlich für Deine tolle Unterstützung durch den Hypnosekurs und alle erhaltenen Ratschläge bedanken. Dank der Hypnose und auch der erlernten Atemtechniken habe ich mein erstes Kind nach Blasensprung ohne Einleitung in Woche 38+1 entspannt und innerhalb von 4 Stunden auf die Welt gebracht. Zur Unterstützung habe ich zwar einen Schmerztropf erhalten, aber ansonsten könnte ich auf jegliche Einmischung von außen verzichten. Hebamme und Ärztin waren begeistert davon, wie schnell ich mich öffnen konnte und haben mich immer wieder für meine hervorragende Atemtechnik gelobt.
    Auch Thermalspray, kalter Waschlappen und Prinzenrolle waren unbezahlbare Tipps.

    Wir sind nun überglücklich und können uns nach dieser Traumgeburt sofort noch weitere vorstellen.
    Danke.

  55. Liebe Lisi, mir hat der Kurs sehr viel Spaß gemacht und viele deiner Tipps haben mir schon während der Schwangerschaft sehr geholfen!

    Leider habe ich übertragen und die Geburt wurde eingeleitet. Auch wenn ich eine Einleitung gern vermieden hätte und etwas Angst davor hatte, habe ich Dank der erlernten Entspannungstechniken und der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema Geburt alles recht entspannt auf mich zukommen lassen können… Insbesondere das bewusste Entspannen in den Pausen hat mir sehr geholfen.
    Ich bin sehr dankbar, dass ich mit positiven Gefühlen und Erinnerungen an die Geburt zurückdenken kann.
    Dafür und die so vielen hilfreichen Tipps möchte ich mich hiermit noch mal ganz herzlich bedanken.

  56. Ich habe den Hypnosekurs bei Lisi gemacht und bin sehr zufrieden und glücklich darüber. Leider gehörte unsere Kleine jedoch zu den 4% der Babys, die sich auch nach der 36.SSW noch in Beckenendlage befanden. Ich habe zuerst eine Wendungshypnose bei Lisi ausprobiert, was wunderschön und berührend war und meine Verbindung zum Baby enorm verstärkt hat. Sie hatte sich zwar viel bewegt, aber nicht ganz gedreht. Da auch die 4 Sitzungen Moxibustion nicht dazu geführt hatten, haben wir uns für eine äußere Wende im UKE entschieden. Das klingt vllt vorerst nach einem großen EIngriff und war von meiner Seite aus auch mit Ängsten davor verbunden, dies stellte sich jedoch als völlig unberechtigt heraus. Von „Eingriff“ kann kaum die Rede sein, Herr Ortmeyer geht sehr sanft und unaufgeregt vor und in weniger als 1 Minute hatte er sie gedreht. Für mich völlig schmerzfrei und überraschend unproblematisch. Danach waren wir sehr erleichtert, dass eine natürliche Geburt jetzt noch unproblematischer möglich ist. Vielen Dank für die kompetente Beratung und Überweisung auch an Lisi, meine Nachsorgehebamme und meine Frauenärztin.

  57. Liebe Lisi,

    ich bin Dir unendlich dankbar für Deine großartige, liebevolle und Kraft gebende Geburtsvorbereitung. Durch den Kurs und die Einzelsitzung habe ich mich (trotz nicht so positiver Erfahrungen während der ersten Geburt) unglaublich auf die bevorstehende zweite Geburt gefreut (ich war richtig aufgeregt 😊) und dank Dir auch den festen Glauben daran entwickelt, dass ich eine schöne Geburt haben kann. Mit dieser klaren Vision, der erlernten „Technik“ und der Geduld, solange wie möglich zu Hause zu bleiben, ist es mir gelungen, eine komplett selbstbestimmte, natürliche und wunderschöne Wassergeburt zu erleben (ohne jegliche Schmerzmittel). Mir ging es sogar so gut, dass wir ein paar Stunden später auch schon zu Hause bei dem Großen waren. Ich danke Dir so sehr für Deine Unterstützung und das Ermöglichen meiner ganz persönlichen Traumgeburt! ❤️

  58. Liebe Lisi,
    Ganz herzlichen Dank für deinen Geburtsvorbereitungskurs! Wenige Tage nach dem Partnerabend habe ich meinen Sohn in der Wanne geboren. Es war eine wunderschöne Geburt. Klar, ich habe keinen Vergleich, aber es war alles machbar für mich. Die Zeit der Geburt war eine unbeschreibliche Situation und Erfahrung für mich. Auch wenn ich weder Musik von meiner Playliste, noch die Affirmation von dir hören wollte, so war ich in den Wellen ganz bei mir und ganz auf die Buchstaben-Atmung konzentriert. In den Pausen konnte ich mich immer wieder gedanklich an meinem Lieblingsort
    bewegen und somit entpannen und Kraft tanken (meine Beleghebamme hat mich dabei immer mal wieder unterstützt). Nach 3 Stunden im Krankenhaus (die ganze Zeit in der Wanne), war unser kleines Wunder da. Großteil der Eröffnungsphase hatte ich zu Hause veratmet und war sehr erstaunt darüber, da ich nicht damit gerechnet habe, dass das schon die Geburt sei…zumal ich mir vorher auch nicht vorstellen konnte, „nach Buchstaben“ zu atmen.

    Liebe sonnige Grüße
    B.F.

  59. Liebe Lisi, ich bin sehr dankbar, dass ich den Kurs machen konnte. Ich war vor der Geburt meines zweiten Kindes pessimistisch was die Geburt an sich und das Wochenbett anging, habe aber jetzt eine gegenteilige Erfahrung gemacht. Die Geburt hat 4,5 Stunden gedauert und musste nicht medikamentös eingeleitet werden. Ich brauchte keine Schmerzmittel und habe – bis auf die Presswehen- auch keine Schmerzen gespürt unter der Geburt. Die ganzen hilfreichen Tipps und Übungen haben sehr geholfen, so dass ich völlig entspannt und gut gelaunt unter der Geburt war. Auch gestaltet sich das Wochenbett viel unkomplizierter als letztes Mal und der Baby Blues war bereits nach ein paar Stunden verflogen. Die positive Grundhaltung die du uns vermittelt hast, hat mir wesentlich geholfen um eine schöne Geburtstag und einen guten Start mit Kind ins Familienleben zu haben. Das war die zweite Geburt und ich bin dankbar für diese tolle Erfahrungen!

  60. Hallo Lisi,

    die Geburt unserer zweiten Tochter musste eingeleitet werden, weil die Blase angerissen war. Leider waren wir erst in der 36. Schwangerschaftswoche, weshalb ich mit der ganzen Situation ein wenig überfordert war und beinahe in Panik ausgebrochen bin. Es war noch zu früh für mich. Doch durch deinen Kurs konnte ich mich schnell auf die bevorstehende Situation einstellen. Ich habe deine MP3 Datei während der Einleitungsphase und unter der Geburt gehört. Die Wehen habe ich mit der Buchstabenatmung veratmet, und als nicht ansatzweise so schmerzhaft empfunden, wie die Wehen bei der Geburt meiner ersten Tochter. Auch mein Mann hat gesagt, dass ich sehr entspannt und die ganze Zeit bei mir war. Ich selber habe die Geburt als schön und intensiv empfunden. Ich kann mich an jedes Detail erinnern und freue mich sehr darüber. Vielen Dank für die tolle Vorbereitung!
    Y.L.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.